Rechtes Denken

Premiere: 27.1.2018
Landesbühne Nord, Wilhelmshaven

Regie: Gregor Tureček
Bühne/Kostüm: Juliette Collas
Kampf: Franzy Deutscher
Dramaturgie: Britta Hollmann

Das bis ins letzte Detail durchdachte, durchlebte Schauspiel „Rechtes Denken“ verdient allerhöchste Anerkennung, nicht nur für die „handwerkliche Umsetzung“, sondern vielmehr für die Bereitschaft und den Mut, gegenwärtigen und vergangenen Wahnsinn, den radikale Gesinnung verursacht, bildhaft zu sezieren.

Kritik Wilhelmshavener Zeitung vom 29.1.2018

Am Ende will man nur noch raus. Es ist genug, möchte man rufen, wir haben verstanden. Haben wir? Zumindest hat Regisseur Gregor Tureček sein Ziel erreicht: Wer das Stück „Rechtes Denken“ gesehen hat, ist mit einem Wust an Gedanken nach Hause gegangen.

Kritik Ostfriesischer Kurier vom 13.2.2018

Beängstigend. Keine Karikierung, nirgends. So wird dem Publikum zu keiner Sekunde abgenommen, sich zu positionieren. Schwer zu ertragen ist das. Soll es sein. Ein szenisch aggressiver, Thesen plakativ zuspitzender Abend.

Kritik TAZ am Wochenende vom 24.2.2018

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Projekte